Wanderfreude für Wanderfreunde!

Das Vogelorchester spielt. Wanderschuhe schreiten über Laubwaldboden. Und die Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch‘s Blätterdach. Wandern, wo die Wege hinführen.

Wanderlebnis.

Zu Fuß auf Erkundungstour in Frangart, im Überetsch, in den Berghöhen des Süden Südtirols. Durch Mischwälder, über Almwiesen, den Fluss entlang. Für kilometerhungrige Wanderer, für Ausflügler samt Familie, für Gemütlich-Geher und Landschaftserkunder.

Durch Täler, über Berge.

Der Eppaner Höhenweg belohnt die körperliche Anstrengung mit dramatischen Bergpanoramablicken und die Burgenwanderung (ent-)führt in vergangene Epochen und durch sagenumwobene Gemäuer – ein absoluter Top-Tipp, das Gebiet bei Eppan ist nämlich das schloss- und burgenreichste im ganzen Lande! Zu Fuß geht‘s aber auch zum Schwimmtag an und in den Montiggler Seen oder über‘s Frühlingstal zum Kalterer See. Wanderbar ist genauso das Apfelwiesenmeer, in das sich das Hotel Frangart bettet – ganz zu schweigen vom Mendelgebirge oberhalb von Kaltern, dem almenreichen Regglberg im Süden oder dem etwas nördlicheren Sarntal. Also – Rucksack packen, Schuhe binden und losmarschieren!

Wander-Fakten:

  • Wanderkarten und Routentipps von den Gastgebern
  • Die Wandersaison im Süden Südtirols dauert von Februar bis November
  • 17.000 Kilometer Wander- und Forstwege in ganz Südtirol
  • Landesweit 183 bewirtschaftete Almhütten
  • 80 Klettersteige im Süden Südtirols

Eppan an der Weinstraße mit dem Rad erkunden

Radsame Spitze!

In die Pedale, fertig, los! Sanft streift der Fahrtwind durch‘s Haar, die Apfelwiesen- und Reblandschaft zieht an einem vorüber. Genussradeln, Mountainbiken, Rennradfahren: Willkommen im Überetsch!

Rad-Schläge

Über Stock und über Stein, über Wurzeln und Waldboden hinab gen Tal flitzen – Radrenalin pur in den Bergen des Südtiroler Südens! Wer‘s statt berg- eher kurvenlastig möchte, der trete über die Passstraßen Südtirols, allen voran den Mendelpass oberhalb von Kaltern! Doch auch die gemütlichen Treter sind bei wahllosen Radwegen, entlang der Etsch, des Eisacks, der Rienz und durch die Obstwiesen allerbestens bedient – der Ort Frangart liegt sogar direkt an einem Radweg, über den man in (beinah‘) alle Ecken Südtirols – und über seine Grenzen hinaus – gelangt.

Trittbesuch

Eppan, Kaltern, Tramin – und vor allem die Landeshauptstadt Bozen lassen sich „per pedales“ recht gut erreichen und erforschen. Die Kurstadt Meran oder die Bischofsstadt Brixen und das Künstlerstädtchen Klausen sind ebenso über Radwege zu erreichen.

Rad-Fakten:

  • Radkarten und Tourentipps von den Gastgebern
  • Radkeller und Fahrradverleih im Haus
  • Vorteile für Biker durch die Mitgliedschaft in der eppanBike-Academy
  • Die Bikesaison im Süden Südtirols dauert von Februar bis November
  • 600 km Radweg in ganz Südtirol
  • Das Hotel Frangart ist direkt am Radweg Überetsch gelegen

Die Südtiroler Golfplätze erleben

Golffreude loch und löcher!

Präzision. Konzentration. Ausholen – und Schwung!

Leuchtendes Grün, Waldinseln und Teiche. Fähnchen und Löcher, die es anzupeilen gilt.

Die Greens von Eppan.

Golffreunde sind im Hotel Frangart sehr gut aufgehoben, denn schon im kleinen Umkreis davon befinden sich mehrere Golfplätze. „The Blue Monster“ in Eppan begeistert mit neun Golfbahnen auf 10.000 qm Grün. Anfänger und Profis können ihre Fähigkeiten aber auch auf der Golf-Übungsanlage am Anwesen von Schloss Freudenstein oberhalb von Eppan testen und optimieren.

Und die Greens der Umgebung.

Ungefähr 20 Minuten vom Hotel Frangart entfernt, in Lana, gibt es einen weiteren Golfclub mit 9 Löchern. Einer der ältesten Golfplätze Südtirols befindet sich hingegen am Karerpass: Im „The Mountain Beast“ sind Rosengarten und Latemar die Dolomitenkulisse hinter 45 Hektar Green.

Golf-Fakten:

  • Gastgeber Werner Spitaler verfügt über ein Single Handicap
  • Für Gäste auf Wunsch ermäßigte Golfcard für 4 Greenfees in allen Golfclubs Südtirols

Weitere Golfclubs:

Genuss von Natur und Kultur pur

Kultur erfahren.

Neben Loslassen, Frei-Sein und sich Wohlfühlen, bedeutet Urlaub auch Kennenlernen. Südtirol macht es einem sehr leicht, die Kultur mitsamt alter, tief verwurzelter Traditionen zu erfahren – und wertzuschätzen.

Die Spuren der Zeit.

Das Gebiet um Frangart, insbesondere die Gemeinde Eppan, zählt über 80 Burgen und Schlösser. Über 80 Denkmäler, an denen die verblassten Epochen des Landes plötzlich ganz klar sicht- und fühlbar sind. Über 80 verschiedene Wege, in die vergangene Zeit zu reisen.

In eine andere Welt, in jene der Berge, entführt das Messner Mountain Museum Firmian in einem der ältesten und historisch bedeutsamsten Schlösser Südtirols: Schloss Sigmundskron. Und im Ötzi-Museum in Bozen begibt sich der Besucher auf die Spuren des Ur-Südtirolers schlechthin, des berühmten Mannes aus dem Eis.

Gelebte Traditionen, legendenumwobene Stätten und Kulturkraftplätze, Burgen und Schlösser als steinerne Zeugen der Vergangenheit: Die Wurzeln Südtirols bleiben nicht tief verborgen, im Gegenteil, sie sind allgegenwärtig.

Kultur-Fakten:

  • Südtirolweit 800 Burgen und Schlösser
  • Insgesamt 115 Museen
  • 91 Wein- und Sektkellereien in Südtirols Süden
  • Urige Täler, geschichtsträchtige Städte und Dörfer
lg md sm xs